Wenn das "Miteinander" klemmt, brennt's...

 

Wenn sich Ihre MitarbeiterInnen nur noch anschweigen oder gar anfeinden, wird's prekär.

 

Neben innerer Kündigung entstehen gegenseitige Hass- und Rachegefühle, deren Folge für alle unab- sehbar sind.

Menschen wollen als Personen ernst genommen werden. Je besser sie sich verstanden fühlen, desto mehr fühlen sie sich angenommen. Und solange sie sich angenommen fühlen, also das Gefühl haben, sie seien ein wichtiger Teil vom Ganzen, geben sie "alles".

 

Gegenseitig verlorenes Vertrauen wieder aufzubauen benötigt viel Fingerspitzengefühl, Verständnis und Integrationsfähigkeit. Dazu braucht es in der Regel einen neutralen Aussenstehenden. Denn, erst wenn die gegen- seitige Würde und der Respekt untereinander wieder her- gestellt ist, wird eine "wirkliche" Zusammenarbeit wieder möglich.